vita

Anna Katharina Jentsch (ANOSCHKA)                        

Geboren und lebend in Hamburg. Studium der Bildungswissenschaft, Erziehungswissenschaftlerin/Pädagogin sowie kaufmännische Erstausbildung.

Seit der Kindheit autodidaktisches Studium der Grundlagen des Zeichnens,
zahlreiche Naturstudien und Porträts.
Fortbildungen in Porträt- und Aktzeichnen (Kunsthalle Hamburg);
regelmäßige Teilnahme an Aktmalgruppen, u.a. Kulturhaus Eppendorf;
2003 Fortbildung Acrylmalerei (Prof. Hans Daucher, München);
2000 – 2010 Mitglied der Hamburger Aquarellwerkstatt (Leitung Uli von Bock); im Moment pausierend. Zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen.
Schwerpunkte der künstlerischen Arbeit: Akt und Porträt, Landschaften. Zur Zeit jedoch mehr und mehr fasziniert von der künstlerischen Darstellung menschlicher Körper.
Bevorzugtes Malmedium: Aquarell, Tinte, Graphit, …

Die Faszination beim Aquarellieren: Lichtes und Dunkles im Objekt analysieren. Die Fähigkeit erlangen, zu Abstrahieren. Dabei dem Lichten den Raum lassen, der ihm gebührt. Den Fluß der Farben dirigieren, ohne ihn zu behindern. Flächiges konkretisieren durch Strukturen. Das Aquarell lehrt, sich auf das Wesentliche zu reduzieren: Weniger ist oft mehr!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.